News 20.01./21.01.2017

Freitag 20.01./Samstag 21.01.2017

Gestern fand in Washington die Amtseinführung des 45. U.S.-Präsidenten Donald Trump statt. Es muss schon sehr lange her sein, als ein U.S.-Präsident solch nationalistische Formulierungen in seiner Antrittsrede benutzte. Die Rede wirkte schon recht radikal. In Zukunft zählen nur noch US-Interessen, die politische Kaste sei an allem Schuld. Dabei wäre es durchaus einmal interessant, wie die republikanische Partei zu solch Aussagen steht, denn auch sie war damit gemeint. Trump wird wohl mit seinen Mitstreitern die Spaltung der Gesellschaft in den U.S.A. weiter vorantreiben. An seinem ersten Amtstag unterschrieb er schon ein Dekret gegen Obamacare, welches nun den Versicherungsgesellschaften erlaubt bei Vorerkrankungen Menschen abzulehnen, da ja ein finanzieller Schaden für die jeweilige Gesellschaft entstehen kann. Trumps Protektionismus-Pläne sind den Chinesen ja schon bitter aufgestoßen, zu einer Verbesserung der Beziehungen zu China wird dies bestimmt nicht beitragen. Mit der geplanten finanziellen Stärkung der U.S.-Armee könnte man meinen Trump wolle mit China einen Krieg anzetteln.  Wörter wie Blutbad und Gemetzel wirkten bei der Antrittsrede eines U.S.- Präsidenten deplatziert, der jetzige Zustand des Landes hatte er übertrieben düster gemalt.

Heute fanden in vielen Städten weltweit Demonstrationen gegen den neuen U.S.-Präsidenten statt, alleine in Washington gingen eine halbe Millionen Menschen zum sogenannten „Women`s March“ auf die Straße.

Überspielungen gab es auf 10°Ost, 7°Ost, bei Reuters auf 22°West und NBC auf 15°West.