Archiv der Kategorie: NEWS

post category NEWS

News

06./07.11.12

– in den frühen
Morgenstunden des 7. November stand fest, Barack Obama wird zum
zweiten mal U.S. Präsident. „Four more years“ riefen seine
Fans als er in Chicago mit seiner Familie die Bühne betrat. Er
hatte sich, wie 2008, die Swing States gesichert. Im Vergleich zu
Mitt Romney kam Barack Obama auf 332 Wahlleute, Romney konnte nur
206 Wahlleute für sich vereinen. Überspielungen gab es
schon seit Tagen für die EBU auf dem Eutelsat 10A 10°Ost und dem Eutelsat 7A 7°Ost. AP überspielte auf dem
Eutelsat 8 West A 8°West. Das ZDF
und das türkische TRT nutzten weit im Westen den Telstar 11N auf 37,5°West.

 

 

 

 

 

 

 

 

29./30.10.12

– Hurrikan Sandy traf heute
auf die Ostküste der Vereinigten Staaten und setzte Teil von
New York unter Wasser, mehr als 250.000 New Yorker sind ohne Strom
und etliche U-Bahntunnel wurden geflutet. Fachleute schätzen
den volkswirtschaftlichen Schaden auf über 50 Mrd. US-Dollar.
Sandy hinterließ bereits in der Karibik eine Schneise der
Verwüstung, allein auf Haiti gab es 54 Todesopfer. Der
Hurrikan erreichte mit einem Durchmesser von 1800 km das
größte jemals gemessene Sturmfeld eines Hurrikans
über dem Atlantik.

Überspielungen gab es
auf dem Eutelsat 7A 7°Ost und
für AP auf dem Eutelsat 10A
10°Ost
.

 

 

 

14.10.12

– nach mehreren
Verschiebungen fand heute der Rekordversuch des
österreichischen Extremsportlers Felix Baumgartner statt. Um
17.30 Uhr begann der Anstieg des über 200 m großen
Heliumballons. Geplant war eigentlich eine Höhe von 36.576 m,
jedoch ließ das Red Bull Stratos Team den Ballon auf 39.045 m
steigen. Kurz vor dem Sprung sagte Baumgartner noch folgende
Worte:

Ich weiß, die ganze
Welt sieht jetzt zu. Könntet ihr nur sehen, was ich sehe!
Manchmal muss man wirklich weit hinaufgehen, damit man erkennt, wie
klein man ist…ich gehe jetzt nach Hause.

Dann sprang er gegen 20.07
Uhr in die Tiefe.

Er stellte folgende drei
Rekorde auf:

– höchster Absprung
eines Fallschirmsprungs mit 39.045 m

– höchste erreichte
Geschwindigkeit im freien Fall mit 1342,8 km/h

– höchste bemannte
Ballonfahrt auf 39.045 m

 

eine uncodierte
Überspielungen zum Projekt Red Bull Stratos gab es
demEutelsat 12 West A
12,5°West

 

 

 

 

 

 

24.08.12

– heute wurde in Oslo Anders
Breivik zu 21 Jahren Gefängnis mit anschließender
Sicherheitsverwahrung verurteilt. Das Gericht folgte damit nicht
dem Antrag der Staatsanwaltschaft Für die Ermordung von 77
Menschen erhielt er damit die Höchststrafe. Die Richter
stuften ihn als zurechnungsfähig ein.

Überspielungen dazu gab
es unter anderem auf dem Eutelsat 16
16°Ost
.

 

 

27.07.12

– heute fand in London die
vierstündige Eröffnungsfeier der olympischen Sommerspiele
2012 statt.
Regisseur Danny Boyle
hat vor 79.000 Zuschauern im Olympiastadion eine der
besten Eröffnungsfeiern aller Zeiten geschaffen. 15.000
Freiwillige führten durch die Geschichte des Königreichs.
Über eine Milliarde Menschen verfolgten das Spektakel weltweit
vor ihren Fernsehern. Überspielungen gab es auf vielen
Orbitpositionen.

.

 

 

 

04.07.12

– bei der Suche nach den
Higgs-Boson-Teilchen kann das CERN in Genf einen sensationellen
Erfolg vermelden. Die sogennaten Gottesteilchen wurden heute zum
erstenmal mit dem größten Teilchenbeschleuniger der Welt
beim CERN in Genf nachgewiesen. Die Theorie
von Higgs lautet, dass das gesamte Universum von einem Feld
erfüllt ist, mit dem verschiedene Elementarteilchen
unterschiedlich stark interagieren. Die Stärke dieser
Interaktion macht sich bei der Beobachtung dieser Teilchen als
Masse bemerkbar. Das zu diesem Higgs-Feld gehörende
Elementarteilchen wurde auch nach Peter Higgs
benannt.

Überspielungen dazu gab
es auf dem Eutelsat 7
7°Ost
.

 

 

 

 

 

26.05.12

– der diesjährige Sieger
des Eurovision Song Contests stammt aus Schweden. Mit einem
Punkteabstand von über 100 Punkten auf den Zweitplatzierten
gewann die schwedische Sängerin Loreen mit ihrem Titel
Euphoria. Einen faden Beigeschmack gab es durch die
Menschenrechtsverletzungen der letzten Tage im Austragungsland
Aserbaidschan. Beim Voting der ARD aus Hamburg kritisierte Anke
Engelke als einzigste Jurysprecherin die Zustände der
vergangenen Tage.

Übertragen wurde die
Veranstaltung wie immer über 7°Ost auf dem Eutelsat
7A
, dort waren auch wieder die Votings zu finden.

.

 

 

 

07.05.12

– bei der gestrigen Stichwahl
zwischen Nicolas Sarkozy und Francois Hollande ging der
sozialistische Hollande mit 51,64 Prozent als klarer Sieger hervor.
Mit Hollande regiert seit 16 Jahren wieder ein Sozialist im
Élysée-Palast. Nicolas Sarkozy kündigte hingegen
seinen Rücktritt aus der Politik an.

Überspielungen gab es
auf den üblichen Orbitpositionen. Am stärksten wurde wie
der Eutelsat 8 West 8 auf 8°West
genutzt.

 

 

22.04.12

– heute fand in Frankreich
der 1.Durchgang der Präsidentschaftswahlen statt. Der
Sozialist François Hollande hat mit 28,6 Prozent den
Amtsinhaber Nicolas Sarkozy abgehangen. Da es im ersten Wahlgang
kaum zu einer Mehrheit eines Kandidaten reicht, wird in zwei Wochen
der zweite Wahlgang anberaumt. Die größte
Überraschung waren die 17,9 Prozent Stimmanteil der
Rechtspopulistin Marine Le Pen. Die Wahlbeteiligung lag bei
über 80 Prozent.

Feeds zu der Wahl gab es auf
vielen Orbitpositionen, auf dem Eutelsat 8
West 8 8°West
und dem Express AM44
11°West
waren allerdings mit Abstand die meisten
Überspielungen zu finden.

 

 

 

17.04.12

– gestern begann in Oslo der
Prozess gegen Anders Behring Breivik. Dem 77-fachen Mörder
droht eine Haftstrafe von 21 Jahren und eine anschließende
Sicherheitsverwahrung. Würde er unschuldig gesprochen,
wäre die Unterbringung in einer geschlossenen Psychiatrie
vorgesehen. Für den Prozess sind 10 Wochen
vorgesehen.

Überspielungen gibt es
seit gestern auf dem Eutelsat 16A
16°Ost
, dem Eutelsat 10A
10°Ost
, dem Eutelsat 7A
7°Ost
und dem Intelsat 1002
1°West
.

 

 

 

 

01.03.12

– mit dem heutigen Tage hat
Eutelsat seine Satellitenflotte umbenannt. Die Umbenennungen sehen
wie folgt aus:

 

12,5° West Atlantic Bird
1 in Eutelsat 12 West A
8° West Atlantic Bird 2 in Eutelsat 8 West A
7° West Atlantic Bird 7 in Eutelsat 7 West A
5° West Atlantic Bird 3 in Eutelsat 5 West A
3° Ost Eutelsat 3A in Eutelsat 3A
3° Ost Atlantic Bird 7 in Eutelsat 3C
4° Ost Eurobird 4A in Eutelsat 4A
7° Ost W3A in Eutelsat 7A
9° Ost Eurobird 9A in Eutelsat 9A
9° Ost KA-SAT Eutelsat in KA-SAT 9A
10° Ost W2A in Eutelsat 10A
13° Ost Hot Bird 6 Eutelsat in Hot Bird 13A
13° Ost Hot Bird 8 Eutelsat in Hot Bird 13B
13° Ost Hot Bird 9 Eutelsat in Hot Bird 13C
16° Ost W3C in Eutelsat 16A
16° Ost Eurobird 16 in Eutelsat 16B
16° Ost Sesat 1 in Eutelsat 16C
21,5° Ost W6 in Eutelsat 21A
25,5° Ost Eurobird 2 in Eutelsat 25A
28,5° Ost Eurobird 1 in Eutelsat 28A
33° Ost Eurobird 3 in Eutelsat 33A
36° Ost W4 in Eutelsat 36A
36° Ost W7 in Eutelsat 36B
48° Ost W48 in Eutelsat 48A
70,5° Ost W5 in Eutelsat 70A
 

News

18.12.11

– die BBC war schon immer
für ihre außergewöhlichen Testbilder bekannt. Eines
davon konnte ich heute auf dem Eutelsat 3C
3°Ost
entdecken. Dabei handelte es sich um eine Schleife
aus dem BBC-Studio Middle East.

 

 

03.12.11

– gegen 23.18 Uhr am heutigen
Samstag verließ Thomas Gottschalk nach seiner 151.Folge
„Wetten, dass….?“ zum letzten Mal die Bühne und dies
in  Friedrichshafen. Nach 24 Jahren als Moderator der Show
verkündete er im Februar diesen Jahres seinen Rückzug bei
„Wetten, dass…?“. Bis zum heutigen Tage ist noch kein Nachfolger
in Sicht, gut möglich, dass das ZDF die Show nicht mehr
weiterführt.

Vor Beginn der regulären
Live-Sendung zeigte das ZDF noch ein Best of von „Wetten,
dass…?“

Der Main-Feed des ZDF aus
Friedrichshafen war auf dem W2A
10°Ost
zu finden.

 

 

 

 

 

02.12.11

– in Kiew fand heute die
Gruppenauslosung für die Fußball-EM 2012 statt. Das
deutsche Team erwischte die sogenannte Todesgruppe, in der nur
starke Mannschaften aufeinandertreffen. In der Gruppe B spielt
Deutschland somit gegen die Niederlande, Portugal und
Dänemark. Das deutsche Team wird in der Nähe vom
polnischen Danzig sein Quartier beziehen und muss somit zu allen
Spielen der Vorrunde in die Ukraine nach Lwiw bzw. Charkow
reisen.
 

Zwei Überspielungen für die ARD gab
es auf dem W2A 10°Ost, auf dem
EW 3A 7°Ost war hingegen eine
große Zahl von Feeds aus der ukrainischen Hauptstadt
aufgeschaltet. Auf dem Intelsat 1002
1°West
war das ukrainische TV
vertreten

 

 

 

 

06.11.11

– heute fand in Belfast die
Verleihung der MTV European Music Awards 2011 statt. Der Absahner
des Abends wurde Lady Gaga, die insgesamt 4 Awards in den
Kategorien „Biggest Fans“, „Best Female“, „Best Song“ und „Best
Video“ gewann. Als bester männlicher Sänger wurde Justin
Bieber geehrt.

  Den Main-Feed gab es
neben einem zweiten Feed auf dem Intelsat 905
24,5°West
, als Back-Up diente der Intelsat 1002 1°West und auf dem W2A 10°Ost gab es ebenfalls einen Feed zu der
Verleihung.

 

 

vom Intelsat 905
24,5°West

 

 

30 Seconds To Mars auf dem
roten Teppich in Belfast

 

 

Interview mit
Snowpatrol

 

 

Lady Gaga in einer etwas
skurrilen Bühnenshow

 

23.10.11

– ist in den letzten Jahren
der Empfang der Orbitposition 7°West durch die Inbetriebnahme von Nilesat
201 und des Atlantic Bird 4A immer schwerer geworden, so konnte ich
heute bei dem Wechsel etlicher Transponder auf den neuen Atlantic
Bird 7 doch erhebliche Empfangsverbesserungen, zumindest hier im
Südwesten der Republik, feststellen. War der Empfang mit 1,20
m schier unmöglich, so kommen nun fast sämtliche
Transponder, die umgeschaltet wurden, immerhin etwas über der
Empfangsschwelle. Bleibt zu hoffen, dass der Betreiber dies in
Zukunft dabei belässt.

In Laufe des Tages konnte ich
16 Screenshots erstellen, von denen ich hier drei auf die
Startseite stelle. Der Rest ist in der Nilesat-Rubrik zu
finden.

 

 

AUC Sport auf 11.393 GHz ver.
SR 27500 Fec 3/4 in DVB-S

 

 

Jamawar TV auf 11.316 GHz
ver. SR 27500 Fec 3/4 in DVB-S

 

 

Kirkuk TV auf 10.757 GHz ver.
SR 27500 Fec 3/4 in DVB-S

 

18.10.11

– heute fand an der
israelisch-ägyptischen Grenze ein Gefangenenaustausch zwischen
Israel und der radikal-islamischen Hamas statt. Israel hatte 477
palästinensische Gefangene freigelassen im Gegenzug wurde der
vor fünf Jahren entführte israelische Soldat Gilad
Schalit in Freiheit entlassen. Die restlichen 550
Palästinenser sollen in 2 Monaten freikommen. Der Austausch
kam durch eine Vermittlungsinitiative der ägypitschen
Regierung und des Bundesnachrichtendienstes zustande.

Feeds für Channel 2 aus
Israel gab es auf dem W2M 16°Ost,
des weiteren wurde auf dem W2A
10°Ost
, dem EW 3A 7°Ost
und dem NSS 7 22°West
überspielt.

 

 

15.10.11

– hatte es am 17.September in
New York noch mit der Aktion „Occupy Wall Street“ und ca. 1000
Personen begonnen, so fand heute weltweit der „Tag des Zorns“
statt, an dem mehrere hunderttausend Menschen teilnahmen.
Demonstriert wurde in 951 Städten aufgeteilt in 82
Ländern. In Deutschland handelte es sich um einige zehntausend
Teilnehmer, die größten Demos gab es allerdings mit
über 100000 Teilnehmern in Lissabon und Rom. In Rom kam es
dabei zu schweren Ausschreitungen, wobei im Laufe der Veranstaltung
über 70 Menschen verletzt wurden. Der Großteil der
Teilnehmer waren junge Leute, denen die Auswüchse des
Kapitalismus zu Recht gegen den Strich gehen. Laut einer
BBC-Umfrage wird der momentane Turbokapitalismus von 90% der
Befragten abgelehnt. Dies müsste eigentlich sämtlichen
westlichen Regierungen zu denken geben, wenn sie nicht ein weiteres
Auseinanderdriften zwischen Arm und Reich in Kauf nehmen wollen.
Wie hieß es damals im Herbst 1989 bei den ersten Montagsdemos
in Leipzig?

Überspielungen konnte
ich auf dem EW 3A 7°Ost, dem
Intelsat 1002 1°West und dem
Atlantic Bird 2 8°West
verfolgen.

 

 

für SKY TG 24 von den
Protesten in Rom auf dem Atlantic Bird 2
8°West

 

11.09.11

– in den vergangenen Jahren
wurden die Überspielungen zum Jahrestag der
Terroranschläge in den U.S.A. bedeutend weniger. 2011 hingegen
wurde wieder verstärkt aus New York, Washington und
Shanksville berichtet. AP-Feeds gab es auf dem NSS 7 22°West, dem Atlantic Bird 1 12,5°West und auf dem
W2A 10°Ost. Die EBU
überspielte wie üblich auf dem EW
3A 7°Ost
.

 

 

an der Absturzstelle von Flug
UA 93 bei Shanksville

 

 

Udo Lielischkies vor dem
Pentagon

 

 

für das ZDF von Ground
Zero

 

30.08.11

– nach fünf Jahren Pause
stellten die Red Hot Chilli Peppers heute im Kölner E-Werk
ihren neuen Longplayer „I`m With You“ offiziell vor. Das
Livekonzert wurde weltweit zeitversetzt in 900 Kinos
übertragen, allein davon in über 60 deutschen
Kinos.

Die beiden HD-Feeds befanden
sich auf dem W2A 10°Ost und dem
Intelsat 1002 1°West.

 

 

 

09.08.11

– in den letzten Nächten
kam es in London zu massiven Ausschreitungen in deren Folge etliche
Straßenzüge komplett in Flammen standen. Auslöser
war laut britischen Medien die Erschießung eines
29-Jährigen. In der Nacht auf den 9.August griffen die
Ausschreitungen dann auch auf andere britische Städte
über. Häuser, Supermärkte und Geschäfte wurden
in Brand gesteckt, die Läden anschließend
geplündert. Die britische Regierung unter Premierminister
Cameron braucht sich allerdings nicht wundern, wenn durch massive
Kürzungen im Sozialetat ganze Regionen in Armut versinken und
vielen Jugendlichen dadurch die Zukunftsperspektiven genommen
werden. Es ist schon erbärmlich für einen sich
demokratisch nennenden Staat einen 11 jährigen Jugendlichen in
Folge der Randale verurteilen zu wollen. Solch eine rigide
Sparpolitik, wie Großbritannien sie schon einmal in der
Ära von Maggie Thatcher erlebte, kann sich die jetzige
konservativ-liberale Regierung nicht mehr leisten, wenn sie im Jahr
2014 wiedergewählt werden will.

Überspielungen gab es
auf den für britische Feeds bekannten Positionen.

 

 

23.07.11

– wurde gestern Abend noch
von 10 Toten auf der norwegischen Insel Utoya ausgegangen,
offenbarte sich heute Morgen das ganze Grauen. Anders Behring
Breivik hatte am Freitagnachmittag über 85 Jugendliche auf
brutalste Art und Weise ermordet. Zuvor ließ er in der Osloer
Innenstadt eine Autobombe explodieren, bei der mind. 7 Menschen ums
Leben kamen. Der Sachschaden der Explosion ist immens. Zudem kommt
noch hinzu, dass es sich im eigentlichen Sinne um keinen Amoklauf
handelte. Amokläufer lassen sich von der Polizei
erschießen oder richten sich selbst. A. Breivik hingegen
ließ sich ohne Gewalt festnehmen, da er wohl der Meinung war
für seine Ideologie vollkommen richtig gehandelt zu haben.
Etliche Stunden vor den Taten verschickte er an verschiedene

Sicht der Dinge darlegte. Europa müsse vor dem Islam und dem
Kulturmarxismus gerettet werden, selber bezeichnet er sich als
konservativen Christen.

Erschreckend zu welchen Taten
Menschen fähig sind. Mein Beileid gilt besonders den Eltern
und Verwandten der Jugendlichen, die noch ein Großteil ihres
Lebens vor sich hatten und wegen den psychopatischen Anwandlungen
eines Einzelnen viel zu früh mit ihrem Leben bezahlen
mussten.

 Überspielungen gab
es auf etlichen Orbitpositionen, als da wären der Intelsat 1002 1°West, der Atlantic Bird 8°West und der EW 3A 7°Ost mit den meisten
Überspielungen zu nennen.

 

 

 

 

17.07.11

– der Außenseiter Japan
gewann heute in Frankfurt das Frauenfußball Endspiel nach
Verlängerung im Elfmeterschiessen mit 3:1. Beide Mannschaften
zeigten ein sehenswertes Endspiel, wobei die Asiatinnen jeweils
einem Rückstand aufholen mussten. Da es nach Ende der
regulären Spielzeit 1:1 stand ging es in die
Verlängerung. Nach dieser stand es dann allerdings weiterhin
Unentschieden 2:2, sodass die die Endscheidung im
Elfmeterschießen erfolgen musste.

 Das Spiel war für
das schwedische Fernsehen uncodiert auf dem Intelsat 1002 1°West zu verfolgen.

 

 

 

24.06.11

– seit Donnerstag findet in
der beschaulichen Kleinstadt Glastonbury/Grafschaft Somerset im
Südwesten Englands das jährliche Open Air statt. Das
Glastonbury Festival of Contemporary Performing Arts ist das
größte Festival in Europa mit jährlich über
175.000 Besuchern. Dieses Jahr werden wieder über 600 Bands
live vor Ort sein, u.a. Größen wie U2, Morrissey, Biffy
Clyro, Coldplay, Beyoncé und die Queens of the Stone Age.
ZDF.Kultur präsentiert ab morgen mehrere Stunden täglich
live vom Festival. Heute konnte ich auf dem Intelsat 905 24,5°West bereits die ersten
Überspielungen finden. Die BBC ist dort mit 5 Feeds aktiv,
wovon mindestens einer vom ZDF genutzt wird.

 

 

14./15.05.11

– Das Duo Ell und Nikki aus
Aserbaidschan waren die Gewinner des diesjährigen Eurovision
Song Contest aus Düsseldorf. Italien belegte Platz zwei,
Schweden kam auf den dritten Platz. Die deutsche Vorjahressiegerin
Lena landete auf dem zehnten Platz. Die bis dato größte
TV-Show des deutschen Fernsehens wurde in der Düsseldorfer
Esprit-Arena aufgeführt. Das Stadion wurde deswegen
kurzfristig in eine Halle für 36.000 Zuschauer umgebaut. Feeds
gab es wie üblich auf dem EW 3A
7°Ost
, einen Reserve-Feed konnte man auf dem
W2A 10°Ost beobachten.

 

 

 

Voting aus
Moldawien

 

 

für TVE aus der
Düsseldorf Arena

 

07.05.11

– heute konnte ich auf dem
EW 3A 7°Ost die ersten Tests
für den Eurovision Song Contest 2011 aus Düsseldorf
mitverfolgen. Die erste Halbfinalshow findet am 10. Mai, die zweite
am 12.Mai statt. Das große Finale ist dann am kommenden
Samstag ab 21.00 Uhr live auf bei der ARD zu sehen. Die Votings
werden wie immer auf dem EW 3A
7°Ost
zu beobachten sein.

 

 

 

29.04.11

– heute um 12.16 Uhr gaben
sich in der Londoner Westminster Abbey Prinz William und Kate
Middleton das Jawort. Mit ca. 2 Milliarden Zuschauern weltweit war
das Ereignis der Quotenhit des Jahres. Überspielungen gab es
zuhauf. Besonders auf dem Intelsat 905
24,5°West
wurde fleißig
überspielt.

 

 

das ZDF war auch auf dem
W2A 10°Ost vertreten

 

 

 

26.04.11

– heute jährte sich zum
25. Mal die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl. Am 26. April 1986
ereignete sich das bisher schwerste Reaktorunglück der
Menschheitsgeschichte. Durch eine Fehlbedienung kam es zu einer
Kernschmelze und Explosion des Reaktorkerns. In den darauffolgenden
Tagen überquerte in Folge einer östlichen
Höhenströmung eine radioaktive Wolke Mitteleuropa und
führte durch Niederschläge zu einem radioaktiven Fallout.
In Europa wurden ca. 4.000.000 km² kontaminiert, wobei noch
heute besonders im Südosten von Deutschland erhöhte Werte
von Cäsium 137  gemessen werden.
Während die IAEA und die WHO von
insgesamt 4.000 zusätzlichen Krebstoten durch den
Reaktorunfall ausgehen, kursieren nach wie vor Schätzungen,
die auf 140.000 Tote kommen. Von den noch lebenden Liquidatoren
sind ca. 750000 zum Teil schwer erkrankt. Bis zum Jahr 2005 sollen
von ihnen bereits 125000 verstorben sein.

Zwei Überspielungen
direkt vom ehemaligen Atomkraftwerkgab es auf dem EW 3A 7°Ost zu sehen.

 

 

 

24.04.11

– konnte ich am gestrigen
Freitag nur ein ABC-Mux auf dem Intelsat 905
24,5°West
zur Berichterstattung über die
bevorstehende königliche Hochzeit in London entdecken, so
schalteten am heutigen Samstag NBC und CNN etliche Feeds auf.
Genutzt werden für CNN momentan der Atlantic Bird 1 12,5°West und der Telstar 12 15°West. NBC kann man auf dem
Intelsat 905 24,5°West verfolgen.
ABC und NBC nutzen MPCP-Träger, CNN hingegen SCPC-Träger.
Für CBS konnte ich auf dem W2M
16°Ost
eine Überspielung vom Buckingham Palast
mitverfolgen.

 

 

 

 

27.03.11

– heute fanden in zwei
Bundesländern Landtagswahlen statt, zu einem in
Rheinland-Pfalz und zum anderen in Baden-Württemberg. In
Rheinland-Pfalz galt es als ziemlich sicher, dass Landesvater Kurt
Beck weiterregieren kann. In Baden-Württemberg allerdings
wurde laut den Wahlumfragen in den letzten Tagen immer deutlicher,
dass ein Machtwechsel durchaus im Rahmen des Möglichen war.
Schon bei den beiden Wahlprognosen bei ARD und ZDF gegen 18.00 Uhr
war klar, dass die CDU im Stuttgarter Landtag die nächsten
Jahre in der Opposition verbringen muss. In Zukunft wird das
Ländle erstmalig in der Geschichte der Bundesrepublik von
einem grünen Ministerpräsidenten regiert, als
Koalitionspartner steht die SPD zur Verfügung. Nicht nur die
Grünen bestechen in letzter Zeit durch Kontinuität,
sondern auch die FDP. Sie fliegt fast in jedem Landtag raus. Eine
Ausnahme machte diesmal Baden-Württemberg. Dort stürzte
sie von 10,7 % auf 5,3%, was eine Halbierung bedeutet.

Überspielungen gab es
auf dem EB 3 33°Ost, auf dem
Astra 3A/B 23,5°Ost, dem
W2M 16°Ost, dem W2A 10°Ost, von der Kommunalwahl in Hessen auf
dem Intelsat 1002 1°West und
für das ZDF auf dem Atlantic Bird 2
8°West
.

 

 

 

19.03.11

– heute fand in Paris ein
Gipfeltreffen statt, auf dem eine Militärintervention in
Libyen auf Grundlage der UN-Resolution besprochen wurde. Noch
während der Gipfel lief flogen acht französische
Kampfbomber erste Angriffe gegen das libysche Militär. In den
Abendstunden erfolgten dann massive Angriffe der U.S.
Streitkräfte und der britischen Royal Navy mit Hilfe von
über 100 Tomahawk-Marschflugkörpern. Überspielungen
zu der Krise gibt es zurzeit auf dem W2M
16°Ost
, dem EW 2 A
10°Ost
und dem EW 3A
7°Ost
. Sogar auf dem Arabsat 5 A
30,5°Ost
konnte ich einen Feed zu dem Geschehen
sichten.

 

 

 

das ZDF aus Tripolis auf dem
W2A 10°Ost

 

14.03.11

– in der vergangenen Nacht
gab es im Reaktor 3 ebenfalls eine Wasserstoffexplosion, nachdem
schon am Samstag der Reaktorblock 1 durch eine Explosion schwer
beschädigt wurde. Inzwischen ist der Kühlwasserstand in
Reaktor 2 dramatisch gesunken, so dass davon ausgegangen werden
kann, dass die Brennstäbe trocken liegen. Daher droht laut
Betreiber Tepco die Kernschmelze jetzt in drei Reaktoren. Zur
Kühlung wird nun Meerwasser verwendet dem Borsäure
zugesetzt wird. Vor Ort wurde am späten Abend eine
Radioaktivität von 3130 Mikrosievert gemessen. Gefahr droht
auch mit einer erwarteten Winddrehung auf Nordost, wobei der Wind
dann radioaktive Substanzen bis in die Metropolregion Tokyo
transportieren könnte. Die Tokioter Börse musste heute
beim Wochenbeginn massive Kursverluste hinnehmen. Zur Stützung
pumpte die japanische Notenbank 7 Billionen Yen in den
Markt.

Die Bundesregierung hat heute
ein dreimonatiges Moratorium beschlossen. In dieser Zeit soll die
Laufzeitverlängerung der deutschen Kraftwerke ausgesetzt
werden. Ich hab bewusst in den letzten Jahren versucht meine
Kommentare politisch neutral zu halten, aber was die jetzige
Regierung mit dem Bürger veranstaltet ist meiner Meinung nach
das Allerletzte. Kehrtwende in der Atompolitik um 180° um den
baden-württembergischen Ministerpräsidenten Mappus durch
den Gewinn der Landtagswahlen im Amt zu halten. Wer hat denn bis
aufs Messer für die Laufzeitzeitverlängerung
gekämpft`? Richtig, Stefan Mappus. Als nette Geste von mir
würde ich Herrn Mappus gerne eine 14-tägige Reise nach
Fukushima spendieren und dort eine Besichtigung der freiliegenden
Brennstäbe und des Auffangbeckens in Reaktor 4 veranlassen.
Solche Unfälle können nämlich auch in deutschen
Siedewasserreaktoren vonstattengehen. Nur peinlich, dass im Jahre
2010 in seinem Musterländle im AKW Philippsburg 2 ca. 270000
Liter Wasser durch einen verkanteten Stöpsel abgeflossen sind.
Wäre der Füllstand um weitere sechs Zentimeter gefallen,
so hätte er seinen Bürgern erklären müssen,
warum die Atomkraft angeblich so sicher sei. Ich bin ein Sohn der
Stadt Pforzheim ebenso wie Mappus und ganz ehrlich gesagt, ich
schäme mich für solche Politiker. Frau Merkel und Herr
Westerwelle machen sie Platz und sorgen Sie für Neuwahlen,
denn ihre Politik in der gemeinsamen Koalition ist in vielen
Bereichen mehr als erbärmlich.

Überspielungen aus Japan
gab es neben 7°Ost und
10°Ost auch verstärkt auf dem
Intelsat 905 24,5°West.

 

 

 

11.03.11

– gegen 14.45 Ortszeit hatte
heute ein Erdbeben mit der Stärke 8,9 Japan erschüttert.
Das Epizentrum lag 130 Kilometer östlich der Stadt Sendai vor
der Küste des Landes. Gut 1 1/2 Stunden später erfasste
eine zehn Meter hohe Tsunami-Welle das Land und verwüstete
große Küstenabschnitte, zudem wurde für die gesamte
Pazifikregion eine Tsunami-Warnung ausgegeben. Laut NHK war es das
schwerste Beben seit Beginn der Aufzeichnungen. Die Zahl der Toten
steigt stündlich und wird in den nächsten Tagen wohl auf
über 1000 steigen. Die größten Sorgen macht
inzwischen das Atomkraftwerk Fukushima Daiichi. Zwar wurden die
Blöcke 1 bis 3 automatisch abgeschaltet, die Blöcke 4, 5
und 6 waren auf Grund von Wartungsarbeiten heruntergefahren, doch
fielen in Folge des Bebens und der damit verbundenen Tsunami-Welle
die Notstromdieselaggregate aus. Nun besteht die akute Gefahr einer
Überhitzung des Reaktors bis hin zu einer Kernschmelze mit
unübersehbaren Folgen.

Überspielungen zu der
Katastrophe gab es auf dem W2A
10°Ost
und dem EW 3A
7°Ost
. Das ZDF war auf 7°Ost vertreten.

 

 

27./28.02.11

– heute Nacht wurden in Los
Angeles zum 83. Mal die Oscars verliehen. Wie erwartet wurde das
Historiendrama „The King`s Speech“ mit dem Oscar für den
besten Film ausgezeichnet. Als beste Hauptdarsteller wurden Colin
Firth und Natalie Portman geehrt. An großen Momenten mangelte
es, ebenso gab es bei den Dankesreden keine Höhepunkte. Alles
in allem also eine eher langweilige Veranstaltung.

Überspielungen gab es
uncodiert zumindest vor Beginn der Veranstaltung auf dem
Intelsat 905 24,5°West. Auch auf
22°West, 12,5°West, 7°Ost und 10°Ost waren Feeds zur Verleihung der
Filmpreise aufgeschaltet.

 

 

 

06.02.11

– schon dumm, wenn man beim
größten Sportereignis des Landes die Nationalhymne
versemmelt. Für einige Landsleute dürfte dies wohl nicht
zu verzeihen sein, was Christina Aguilera heute beim
jährlichen Super Bowl abgeliefert hatte. Die Sängerin
vergaß die siebte Zeile und versuchte dies mit der
Wiederholung der 3.Zeile zu kaschieren, allerdings gelang ihr dies
auch nicht fehlerfrei. Da werden zumindest hier in Deutschland
Erinnerungen an Sarah Conner wach, die die deutsche Nationalhyme
auch nicht fehlerfrei sang. Der Superbowl ist ja für Pannen
bekannt. So lief z. B. 2009 in einem Kabelnetz in Tucson/Arizona
kurzzeitig ein Pornofilm, anstatt der 44. Super Bowl. Und wer
erinnert sich nicht an den Nippelgateskandal während des 38.
Superbowls.

Ein offener HD-Feed für
FOX zu dem Großereignis gab es auf dem Atlantic Bird 1 12,5°West.

 

 

 

02.02.11

– während in den
vergangenen Tagen die Unruhen noch einigermaßen friedlich
verliefen, eskalierte am heutigen Tag die Gewalt im Ägypten.
Anhänger von Präsident Mubarak machten regelrecht Jagd
auf ihre Gegner. Auf dem Tahir-Platz in Kairo herrschten zeitweilig
bürgerkriegsähnliche Zustände, bei denen 10 Tote und
über 1000 Verletzte zu beklagen waren. Es wurde massiv gegen
die ausländische Presse vorgegangen, Journalisten teilweise
krankenhausreif geschlagen.

Überspielungen dazu gab
es weiterhin auf den üblichen Orbitpositionen.

 

 

 

zu der aktuellen Lage in
Ägypten gab es auf dem Atlantic Bird 2
8°West
ein Statement des deutschen Außenministers
Guido Westerwelle

 

28.01.11

– nach den schweren Unruhen
in Tunesien gehen seit drei Tagen auch in Ägypten Tausende von
Menschen auf die Straße. Die Opposition fordert den
Rücktritt von Präsident Mubarak. Trotz einer
nächtlichen Ausgangssperre sind auch heute wieder Tausende
Demonstranten auf den Straßen von Kairo zu sehen. Im Laufe
des heutigen Tages kappte die Regierung den Internetzugang im
gesamten Land und die Polizei bekam eine Schießerlaubnis.
Mubarak verteidigte in einer Ansprache das brutale Vorgehen der
Sicherheitskräfte, kündigte an die Regierung
auszutauschen und Reformen einzuleiten. Die nächsten Tage
werden entscheiden, welche Richtung das Land am Nil einschlagen
wird. Bleibt zu hoffen, dass die Revolution weitgehend friedlich
über die Bühne geht, auch wenn bis jetzt schon mehrere
Dutzend Tote zu beklagen sind.

Überspielungen aus dem
Krisengebiet gibt es momentan auf dem EW 6
21,5°Ost
, dem W2M
10°Ost
, dem EW 3A 7°Ost
und dem Atlantic Bird 2
8°West
.

 

 

 

 

 

18.01.11

– immerhin wurden wir 2 Jahre
verschont, doch nun läuft seit letzten Freitag die 5. Staffel
von „Ich bin ein Star – holt mich hier raus!“ täglich auf RTL.
Genutzt wird dazu der Intelsat 1002
auf 1°West. Dort ist auf 11.477
GHz ver. SR 15000 Fec 5/6 8PSK in 4:2:2 und DVB-S2 abends
regelmäßig ein Feed von Globecast Australia aus der
Nähe von Murwillumbah zu finden. Die Aufschaltung erfolgt ca.
30 Minuten vor dem regulären Sendebeginn.

 

 

 

 

17.01.11

– nach dem Tod eines
Gemüsehändlers, der nach einer versuchten
Selbstverbrennung nach 14 Tagen in Sidi Bouzid im Krankenhaus
verstarb, kam es Anfang Januar zu schweren Unruhen in Tunesien.
Präsident Ben-Ali verhängte daraufhin den
Ausnahmezustand, löste die Regierung auf und verkündete
Neuwahlen. Am 14.Januar verließ er das Land in Richtung
Saudi-Arabien.

Überspielungen aus
Tunesien gab es in den letzten Tagen verstärkt auf dem
W2A 10°Ost, dem EW 3A 7°Ost und dem Hispasat 1D 30°West. Die beiden Bilder stammen
übrigens vom Hispasat
1D
.

 

 

 

News

27.06.15

– alle Jahre wieder. Seit
vergangenen Mittwoch findet nahe der Ortschaft Glastonbury in
Somerset das jährliche Glastonbury Festival statt. Nach dem
Bühnenunfall von Dave Grohl, dessen Foo Fighters eigentlich
als Headliner spielen sollten, sprang kurzfristig Florence and the
Machine als Headliner ein. Kanye West und The Who sind die zwei
weiteren Headliner. 1500 Gigs auf über 100 Bühnen und
über 150.000 Besucher machen es zum größten
Festival in Großbritannien. Feeds vom Geschehen sind auf dem
Eutelsat 12 West A 12,5°West und
dem Intelsat 905 24,5°West zu
finden.

 

 

 

 

 

 

26.06.15

– bei ihrem dreitägigen
Deutschlandbesuch absolvierte die Queen ein umfangreiches Programm.
Am heutigen letzten dritten Tag besuchte sie das ehemalige KZ
Bergen-Belsen in der Nähe von Celle. Im Gegensatz zur Berlin
und Frankfurt ging es hier ruhiger zu. Überspielungen gab es
auf den üblichen von deutschen TV-Anstalten gebuchten
Orbitpositionen. Besonders viele Feeds waren auf dem Astra 3B 23,5°Ost zu finden. Der
Nachrichtenkanal n-tv war auf dem Eutelsat
16A 16°Ost
zu sehen und N24, wie meist auf dem
Intelsat 905 24,5°West und dem
Eutelsat 10A 10°Ost.

 

 

 

29.05.15

– das G7
Finanzministertreffen in Dresden ist an sich kein besonderes
Ereignis. Interessant und lustig hingegen fand ich den Hinweis
eines Uplinkers vom MDR. Zu sehen gab es die Überspielung auf
dem Astra 3B 23,5°Ost.

 

 

 

07.05.15

– heute fanden in
Großbritannien die Unterhauswahlen statt. Anders als in
Umfragen erwartet, gab es kein Kopf-an- Kopf-Rennen sondern die
Tories, unter Führung von David Cameron, erreichten unter dem
Effekt des einfachen Wahlrechts sogar eine Mehrheit zur
Regierungsbildung. Das konservative Spektrum kommt mit der
nordirischen Ulster Unionist Party zusammen auf eine Mehrheit von
über 50%. Durch das Wahlergebnis wird sich
Großbritannien weiter von Europa entfernen, die Schere
zwischen Arm und Reich wird weiter auseinander gehen und im Jahr
2017 wird es laut dem Versprechen von Cameron eine Abstimmung
über den Austritt aus der EU geben. Überspielungen vom
Wahlkampf gab es ja schon seit Wochen. Dabei wurde sogar der
Astra 2F 28,2°Ost für
Überspielungen genutzt. Am Wahltag gab es die meisten
Überspielungen auf dem Astra 3B
23,5°Ost
, dem Astra 2F
28,2°Ost
, dem Intelsat 1002°
West
und auf dem Eutelsat 7B
7°Ost
. Für AP waren wie immer bei solchen
Ereignissen die Feeds auf 10°Ost
zu finden. Etliche Überspielungen aus Nordirland waren auf dem
Intelsat 905 24,5°West zu
sehen.

 

 

 

 

 

20.03.15

– heute fand in Europa eine
totale Sonnenfinsternis statt. In Deutschland war das
Naturschauspiel allerdings nur als partielle Sonnenfinsternis zu
bestaunen. Begonnen hatte alles 700 km südlich von
Grönland, weiter ging es dann über die
Färöer-Inseln. Dort war es dann bis zu 2 Minuten und 21
Sekunden finster. 70 km vom Nordpol entfernt hatte der Kernschatten
die Erde dann wieder verlassen. Die Bedeckung nahm von 65% im
Südosten Deutschlands bis über 80 % im Nordwesten zu. In
Saarbrücken betrug die Bedeckung um 10:35 Uhr 74.3
%.

Überspielungen zu dem Naturereignis gab es auf
den
länderspezifischen
Orbitpositionen.

 

 

Beginn war auf der iberischen
Halbinsel für TVE…

 

 

…im Norden Schottlands
wurde es immer dunkler…

 

 

…erreicht wurden hier aber
nur ca. 98% Bedeckung (man beachte das Smartphone links
unten)…

 

 

…so sah die Sofi 2015 vom
Flugzeug nördlich von Schottland mit 100 % Bedeckung
aus…

 

 

…in Dänemark (TV 2
Danmark) war es immerhin dunkler als in Deutschland…

 

 

…von Deutschland aus
gesehen für den N24-Feed auf 23,5°Ost

 

17.03.15

– heute fanden in Israel
vorgezogene Parlamentswahlen statt. Als strahlender Gewinner der
Wahl ging der alte Premierminister Benjamin Netanyahu hervor. Sein

des Likud-Blocks von Panikmache bestimmt. Noch am Vorabend erteilte
Netanyahu einer Zweistaatenlösung mit Palästina eine
klare Absage. Es ist davon auszugehen, dass sich mit seiner rechten
Politik Israel weltweit weiter isolieren wird. Meir Dagan,
ehemaliger Chefs des Mossads, hatte in einem Brief zusammen mit 200
weiteren hochrangigen Ex-Militärs Netanyahu, meiner Meinung
nach zu recht, als größte Bedrohung für Israel
bezeichnet.

Überspielungen gab es auf den Eutelsatpositionen 7°Ost,
10°Ost, 16°Ost und 21,5°Ost.

 

 

07.01.15 –
11.01.15

– am 07.01.2015 kam es gegen
11.30 Uhr in Paris zu einem Terroranschlag auf die
Redaktionsräume der Satirezeitschrift Charlie Hebdo. Die
beiden Brüder Chérif und Saïd Kouachi erschossen
12 Personen und flüchteten in Richtung Nordosten aus der
Millionenstadt. Am 09.01.15 wurden sie in
Dammartin-en-Goële gestellt und bei einem Schusswechsel
mit Sondereinheiten getötet. Am 08.01.15 kam es in Paris zu
einer Geiselnahme, die am nächsten Tag zeitgleich beendet
wurde. In diesem Zusammenhang gab es 4 Todesopfer. Die
Verantwortung für beiden Taten übernahmen die Al-Qaida
und der IS. Überspielungen gab es an allen Tagen auf
sämtlichen Orbitpositionen. Am 11.01. nahmen an einem
Trauermarsch in Paris 1,5 Millionen Menschen
teil.

Der Eutelsat 8 West
8
auf 8°West war zu diesem
Zeitpunkt mit dreißig französischen Feeds mehr oder
wenig ausgebucht. CNN überspielte seit Tagen auf dem
Telstar 12 15°West. Den WDR konnte
man auf dem Astra 3B 23,5°Ost live
aus Paris finden, n-tv überspielte wie gewohnt auf dem
Eutelsat 16A 16°Ost, das ZDF auf
dem Eutelsat 12 West
A.

   

 

 

 

 

 

News

09.11.14

– die heutigen
Feierlichkeiten zum 25jährigen Fall der Berliner Mauer im
Jahre 1989 sorgten für eine Feed-Flut auf den verschiedenen
Orbitpositionen, besonders der Astra
3B
auf 23,5°Ost war mit
Überspielungen regelrecht überfrachtet. Folgende
Auflistung zeigt meine 37 gefundenen und gemeldeten
Überspielungen bei Sat-Benelux und der Feedhunters Newsgroup
bei Yahoo.

   

23,5°E 11461 v 6666 7/8
„RBB GUP2 D-321“

23,5°E 11468 v 3750 3/4
„MB HD3 #1“ in DVB-S2

23,5°E 11473 v 3750 3/4
„MB HD3 #2“ in DVB-S2

23,5°E 11621 v 7200 3/4
„N24 D-439“ in DVB-S2

23,5°E 11630 v 7200 3/4
„Liveshot“ in DVB-S2

23,5°E 11639 v 7200 3/4
„D – 325“ in DVB-S2

23,5°E 11670 v 7200 3/4
„rt1.tv“ in DVB-S2

23,5°E 11501 h 7200 3/4
„D-278 FERNSEHWERFT3“ in DVB-S2

23,5°E 11510 h 7200 3/4
„D-265 die fernsehwerft“ in DVB-S2

23,5°E 11528 h 7200 3/4
„D510“ in DVB-S2

23,5°E 11581 h 7200 3/4
„D510 feed2“ in DVB-S2

23,5°E 11590 h 7200 3/4
„RBB DSNG-1 Encoder“ in DVB-S2

23,5°E 11599 h 7200 3/4
„D415 feed2“ in DVB-S2

23,5°E 11608 h 7200 3/4
„D 408 # 1_Berlin“ in DVB-S2

23,5°E 11635 h 7200 3/4
„D-452“ in DVB-S2

23,5°E 12596 v 14400 3/4
„AKK D131_ENC13“ in DVB-S2

23,5°E 12610 v 7200 3/4
„D277 Engelbecken“ in DVB-S2

23,5°E 12618 v 7200 3/4
„CBC BSNG D-429“ in DVB-S2

23,5°E 12637 v 4936 3/4
„D407 MPEG-2_11SD_420“ in DVB-S2

23,5°E 12659 v 7200 3/4
„D – 325“ in DVB-S2

23,5°E 12737 v 7200 3/4
„rt1.tv“ in DVB-S2

23,5°E 12591 h 7200 3/4
„D412 Bernauerstr. A“ in DVB-S2

23,5°E 12600 h 7200 3/4
„D412 Bernauerstr. P“ in DVB-S2

23,5°E 12609 h 7200 3/4
„D-413#2 Brb.Tor Pool“ in DVB-S2

23,5°E 12618 h 7200 3/4
„D128“ in DVB-S2

16°E 12520 h 3166 2/3
„D366_CBC_DIGI_Path1“ in DVB-S2

16°E 12524 h 3166 2/3
„ENEX PATH 2 LXB1“ in DVB-S2

16°E 12550 h 3166 2/3
„D396“ in DVB-S2

10°E 10981 v 4167 5/6
Berlin 3″

10°E 10981 h 3124 3/4
„IHA 915 PATH A“

10°E 10985 h 3124 3/4
„IHA 528“

7°E 11012 v 4936 3/4
„FFTM_Fi01“ in DVB-S2

7°E 11135 v 7200 3/4
„CNN“ in DVB-S2

7°E 11189 v 7200 3/4
„CNN“ in DVB-S2

7°E 11140 h 9865 3/4
Berlin-1; Berlin-2; Berlin-3″ mux in DVB-S2

1°W 11547 v 3472 7/8
„DNK116 ENC1 tv2.dk“

8°W 12719 v 7200 3/4
„MMG-D185 HD Encoder“ in DVB-S2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

11./12..08.14

– mit ihren Motiven bringt es
die BBC immer fertig ihre Übertragungen von verschiedenen
Events ins richtige Licht zu rücken. Vom 8.August an findet in
Edinburgh das jährliche Edinburgh International Festival
statt. Für die drei Festivalwochen wird mit über 2
Millionen Besuchern gerechnet. Shows und Darbietungen werden in den
Bereichen Kunst, Literatur, Musik, Tanz und Theater zu sehen sein.
Überspielungen aus Schottland sind momentan auf dem
Intelsat 1002 1°West und dem
Intelsat 905 24,5°West zu
beobachten.

 

 

 

14./15..07.14

– am heutigen Nachmittag
fanden erste Tests zur Rückkehr der deutschen
Fußballnationalmannschaft aus Brasilien statt. Für RTL
wurde auf dem Eutelsat 16 A 16°Ost
übertragen. Gestern wurde Deutschland nach 1954, 1974 und 1990
zum vierten Mal Fußballweltmeister. Mario Götze schoss
in der Verlängerung den 1:0 Siegtreffer.

 

 

 

Empfang der FC Bayern
München Spieler auf dem Münchner Flughafen

 

27..06.14

– auf der Worthy Farm findet
momentan wieder das jährliche Glastonbury Festival statt. Zum
festen Inventar gehören dieses Jahr mal wieder Gummistiefel,
denn es ist für die drei Tage Regen angesagt. Die 130.000
Karten waren letzten Oktober innerhalb von nur 90 Minuten, für
einen umgerechneten Preis von jeweils 270 € verkauft worden.
Dieses Jahr zählen Arcade Fire, Metallica und Kasabian zu den
Headlinern. Um die geplanten 50 Stunden live im Fersehen zu
übertragen hat die BBC 300 Mitarbeiter nach Somerset in
Südwestengland geschickt. Die Überspielungen der BBC sind
auf dem Intelsat 905 24,5°West und
dem Eutelsat 12 West A 12,5°West
zu beobachten.

 

 

 

 

12..06.14

– seit heute 22.00 Uhr MESZ
rollt in Brasilien der Ball. An der
fünfundzwanzigminütigen Eröffnungsfeier in
São Paulo nahmen 600 Darsteller teil. Der offizielle WM-Song
„We are one“ wurde von Jennifer Lopez, Pitbull und der
brasilianischen Sängerin Claudia Leitte vorgetragen. Kurz vor
dem Spiel ließen drei Kinder drei Friedenstauben in den
Himmel aufsteigen. Großen Anklang fand die Veranstaltung bei
den Brasilianern anscheinend nicht, denn viele Plätze im
Stadion blieben leer. Brasilien gewann im Eröffnungsspiel
gegen Kroatien, nicht gerade in der Höhe, verdient mit
3:1.

Feeds aus dem Stadion von der
Eröffnungsfeier und dem anschließenden Spiel waren wohl
Mangelware. Ich konnte zwar etliche Feeds finden, allerdings fanden
alle Liveschalten außerhalb des Stadions statt.

 

 

 

09..06.14

– nachdem seit letzten
Dienstag erste Tests von der Fußball-WM aus Brasilien auf dem
Eutelsat 7A 7°Ost in Form
von  zwei HBS-Testbildern zu sehen waren, gab es heute auf dem
Eutelsat 12A 12,5°West den ersten
Feed direkt aus Brasilien für ARD und ZDF. Auf dem Eutelsat
10A 10°Ost wurde ebenfalls ein
Testbild aufgeschaltet. Allerdings ist davon auszugehen, dass die
Feeds auf 7°Ost und 10°Ost per Überseekabel nach Europa
kommen und hier wieder auf die beiden Orbiter geschickt werden,
denn die beiden Satelliten verfügen im Gegensatz zum
Eutelsat 12A 12,5°West über
keinen Uplink aus Südamerika.

Update:10.06:14

– leider wurde in der Nacht
der ARD/ZDF-Feed aus Rio auf dem Eutelsat 12
West A 12,5°West
kodiert und ist somit nicht mehr zu
sehen.

Dafür ist sind ITN und
die BBC aus Rio auf dem Eutelsat 12 West A
12,5°West
aufgetaucht. Der NSS 7
20°West
wird mit mehreren Feeds von AP genutzt. Des
Weiteren sind auch Aktivitäten aus Brasilien auf dem
Hispasat 1D 30°West zu
beobachten.

 

 

 

 

 

15..05.14

– gestern kam es in Soma/
Türkei zum größten Grubenunglück seit mehr als
zwei Jahrzehnten. Zum Zeitpunkt des Unglücks waren insgesamt
787 Kumpel unter Tage. Eine vor 14 Tagen von der Opposition
angemahnte Untersuchung  des Bergwerkes wurde von der AKP
abgelehnt. Regierungschef Erdogan spielte das Unglück mit
Aussagen, wie „So etwas passiert eben. Es liege in der Natur, dass
es Unglücke gebe“ herunter. Durch seine Aussagen kam es zu
gewaltättigen Ausschreitungen in Istanbul und Ankara. In Soma
wurde beim Besuch Erdogans von den Demonstranten sein
Rücktritt verlangt. Durch reine Profitgier im Zuge der
Privatisierung des Bergwerkes sind solche Unglücke zu
erwarten. Die Tonne Kohle kostet anstatt 130 U.S.-Dollar eben nur
noch etwas weniger als 30 U.S.-Dollar, da bleiben die
Sicherheitsstandards auf der Strecke.

 

 

10./11..05.14

– an diesem Wochenende fand
in Kopenhagen der Eurovision Song Contest 2014 statt. Siegerin mit
290 Punkten wurde die österreichische Dragqueen Conchita
Wurst, bei der es sich in Wirklichkeit um den 25-jährigen Tom
Neuwirth handelt. Dieser Sieg spaltete Europa in Befürworter
und in Nichtbefürworter der Transvestieszene. Das deutsche
Frauentrio Elaiza landete auf dem 18. Platz. Die russischen

Tolmachevy Sisters wurden auf Grund der Ereignisse auf der Krim
und in der Ukraine unfairerweise ausgebuht. Tags darauf wurden
russische Politiker wegen dem Sieg von Conchita Wurst
ausfällig. In Europa wäre ein vulgärer
Ethno-Faschismus wieder in Mode. Sogar Stimmen zum Ausstieg aus dem
ESC wurden laut. Nur dumm, dass das russische Volk das ganz anders
sieht und Conchita Wurst die Charts in Russland entert.
Überspielungen gab es wie immer hauptsächlich auf dem
Eutelsat 7A 7°Ost, wo wie immer
auch die Votings aufgeschaltet wurden. Der ESC HD Mainfeed war auch
auf dem Eutelsat 10A 10°Ost zu
finden.

 

 

 

 

 

 

 

 

21.01.14

– seit dem 17.01. geht es im
australischen Dschungel wieder heiß her. Elf gescheiterte
C-Promis von der Resterampe versuchen dort ihr Glück um am
Ende als Dschungelkönig oder Dschungelkönigin das Camp
wieder zu verlassen. Die Zuschauerquote liegt inzwischen bei
über einem Drittel und erreichte am Mittwoch sagenhafte 51 %
bei 8,37 Millionen Zuschauern.

Einen Feed aus Australien
gibt es auf dem Intelsat 903
34,5°West
zu bewundern. Das Signal vom „Path 2″geht von
Australien zum Intelsat-Teleport Napa, nördlich von San
Francisco und von dort über einen bisher unbekannten Orbiter
an die Ostküste, um von dort auf den Intelsat 903 34,5°West zu gelangen. Wie der
„Path 1“ nach Köln gelangt entzieht sich leider meiner
Kenntnis.