Archiv der Kategorie: NEWS

post category NEWS

News 14.05.2017

Sonntag 14.05.2017

Der diesjähriger Sieger des ESC heißt Salvador Sobral und stammt aus Portugal. Mit 758 Punkten ließ er das Mitbewerberfeld hinter sich. Die von seiner Schwester geschrieben Jazzballade „Amar Pelos Dois“ überzeugte bei den Zuschauer wie auch bei den Länder-Jurys. Nach seinem Sieg hielt er noch eine für einen ESC ungewöhnliche kurze Rede. „Das ist ein Sieg für die Musik. In der Musik geht es nicht um Feuerwerk, sondern um Gefühle. Wir leben in einer Welt völlig austauschbarer Musik, Fast-Food-Musik ohne jeden Inhalt“. Welch Worte, auch kein Wunder, denn in seiner Darbietung, kam er ohne Pyrotechnik und Lasershow aus.

Der deutsche Beitrag“Pefect Life“ von Levina kam abgeschlagen mit 6 Punkten auf den vorletzten Platz.

Übertragen wurde das Spektakel verschlüsselt auf 7°Ost und 10°Ost. Auf dem Astra 3 B 23,5°Ost wurde für die ARD (NDR) ebenfalls, allerdings uncodiert, übertragen.

News 08.05.2017

Montag 08.05.2017

Emmanuel Macron geht als jüngster französischer Präsident aller Zeiten in die Geschichte ein. Gestern gewann er mit 66,06 % in einer Stichwahl gegen Marine Le Pen vom Front National. So hatte der von Skandalen geprägte Wahlkampf endlich ein Ende. Viele Franzosen sahen in der Abstimmung eine Wahl zwischen Pest und Cholera und machten ihre Stimmzettel ungültig. Da dies 12 % der abgegeben Stimmen betraf, kann man von einem einmaligen Ergebnis sprechen. Besonders in Gegenden wo die Arbeitslosigkeit hoch ist konnte Le Pen punkten. In Paris hingegen waren fast 90 % für Macron.

Überspielungen gab es auf den üblichen Orbitpositionen, neu hingegen waren AP-Feeds auf dem Astra 2 F 28,2°Ost. Stark genutzt wurde auch der Eutelsat 12 West B 12,5°West.

News 20.01./21.01.2017

Freitag 20.01./Samstag 21.01.2017

Gestern fand in Washington die Amtseinführung des 45. U.S.-Präsidenten Donald Trump statt. Es muss schon sehr lange her sein, als ein U.S.-Präsident solch nationalistische Formulierungen in seiner Antrittsrede benutzte. Die Rede wirkte schon recht radikal. In Zukunft zählen nur noch US-Interessen, die politische Kaste sei an allem Schuld. Dabei wäre es durchaus einmal interessant, wie die republikanische Partei zu solch Aussagen steht, denn auch sie war damit gemeint. Trump wird wohl mit seinen Mitstreitern die Spaltung der Gesellschaft in den U.S.A. weiter vorantreiben. An seinem ersten Amtstag unterschrieb er schon ein Dekret gegen Obamacare, welches nun den Versicherungsgesellschaften erlaubt bei Vorerkrankungen Menschen abzulehnen, da ja ein finanzieller Schaden für die jeweilige Gesellschaft entstehen kann. Trumps Protektionismus-Pläne sind den Chinesen ja schon bitter aufgestoßen, zu einer Verbesserung der Beziehungen zu China wird dies bestimmt nicht beitragen. Mit der geplanten finanziellen Stärkung der U.S.-Armee könnte man meinen Trump wolle mit China einen Krieg anzetteln.  Wörter wie Blutbad und Gemetzel wirkten bei der Antrittsrede eines U.S.- Präsidenten deplatziert, der jetzige Zustand des Landes hatte er übertrieben düster gemalt.

Heute fanden in vielen Städten weltweit Demonstrationen gegen den neuen U.S.-Präsidenten statt, alleine in Washington gingen eine halbe Millionen Menschen zum sogenannten „Women`s March“ auf die Straße.

Überspielungen gab es auf 10°Ost, 7°Ost, bei Reuters auf 22°West und NBC auf 15°West.

 

 

News 08.11/09.11.2016

Dienstag 08.11./Mittwoch 09.11.2016

Nach dem seit mehreren Monaten andauernden U.S-Präsidentschaftswahlkampf wurde in der letzten Nacht endlich an der Wahlurne abgestimmt.  Dem U.S.-Bürger blieb eigentlich nur die Wahl zwischen Pest und Cholera und so kam es wie es kommen musste, der 45. US-Präsident heißt Donald Trump. Was sich beide Kandidaten im Wahlkampf geliefert hatten ging des Öfteren unter die Gürtellinie und dürfte in der US-Geschichte seinesgleichen suchen. Das Ergebnis ist der Dummheit des weißen Mannes geschuldet.  Donald Trump hatte während des Wahlkampfs Frauen, Juden, Moslems, Schwarze und Latinos zum Teil massiv beleidigt und spielt nach seinem Wahlkampf jetzt den Versöhner. Schon recht interessant, wie ein Teil des Volkes auf einen Menschen setzt, der offensichtlich unter einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung leidet. Populismus ist momentan weltweit auf dem Vormarsch. Da kann es einem ja schon Angst und Bange werden, wenn Donald Trump eine grundsätzliche Bereitschaft zum Einsatz von Nuklearwaffen erwägt oder Mexico zwingen will, eine Mauer zwischen den U.S.A. und Mexico zu errichten und das für mehr als 20 Milliarden Dollar auf Kosten des mexikanischen Haushaltes. Umweltschutz Pustekuchen, Obamacare rückgängig machen, Bestrafung von Frauen die abtreiben wollen, überproportionale Bevorteilung von Besserverdienden…die Liste lässt sich ellenlang fortsetzen. Hillary Clinton war für die Demokraten mit Sicherheit nicht die ideale Besetzung und wäre nur das kleinere Übel gewesen. Republikanern und Demokraten muss man vorwerfen, dass beide Parteien die Chancen hatten bessere Kandidaten zu nominieren oder zumindest gegen eine schon fortgeschrittene Kandidatur etwas zu unternehmen. Der Wahl(k)rampf hat das Volk hingegen nur noch weiter auseinanderdividiert, an den Küstenstreifen weiterhin Hochburgen der Demokraten und im Landesinneren mehrheitlich Trumpanhänger. Jung gegen Alt, Abtreibungsgegner gegen Befürworter, Schwarz gegen Weiß, Strengreligiöse gegen Atheisten, Waffenlobby gegen ach was ich gebe es auf…

Überspielungen gab es auf sämtlichen Orbitpositionen und daher verzichte ich mal diese jetzt aufzuzählen. Stattdessen gibt es noch ein paar von mir gemachte Bilder der Liveschalten aus New York und Washington.081116uswahl20161uswahl20162uswahl20163uswahl20164uswahl20165uswahl20166